TT Power Brandlecht
  3.herren-bentheim
 

 

 

Dritte Mannschaft gewinnt gegen SV Bad Bentheim II  9:5

und ist weiter ungeschlagen.

 Bis zu dieser Begegnung waren beide Mannschaften noch ohne Niederlage. Und schon bei der Begrüßung durch den Gastgeber Bentheim wurde klar, dass man sich was vorgenommen hatte, sprach man doch vom Spitzenspiel.

Wie schon in den ersten Begegnungen ging die Spielvereinigung mit einem Vorsprung aus den Doppeln heraus. Musste sich unser Doppel 2 mit Gerwin und Nils noch geschlagen geben, hatten weder Mike und Holger( Doppel 1 ) in ihrer Begegnung, noch Timm und Freddy (Doppel 3) ernsthafte Probleme mit ihren Gegnern. So gingen die Spiele mit 3:0 bzw. 3:1 an uns.

Die Doppelstatistik von 7:2 zeigt eine erfreuliche Bilanz, die für Brandlechter Verhältnisse eher ungewöhnlich ist.

Im ersten Einzel kam Timm gegen seinen Gegner nie richtig ins Spiel, weil dieser zu offensiv agierte und verlor in vier Sätzen. Gerwin merkte man in den entscheidenden Spielsituationen seinen Trainingsrückstand an, fehlte ihm doch manchmal das nötige Ballgefühl. So verlor auch er sein Einzel mit 1:3.

Im mittleren Paarkreuz entwickelten sich zwei spannende Spiele. Lag Mike in seinem Einzel 1:2 zurück, so führte am Nebentisch Holger mit 2:1 Sätzen. Mike wurde immer stärker und gewann sein Spiel noch 3:2. Holger hätte im vierten Satz bei Führung alles klarmachen müssen, verlor diesen aber noch. Auch im fünften Satz sah alles noch ganz gut aus, bis sein Gegner beim Stand von 6:6 drei sehr starke Punkte machte und mit 11:9 knapp den Sieg holte.

Im unteren Paarkreuz überzeugte einmal mehr unser Youngster Nils. In seinem Einzel ließ er sich auch durch das Material seines Gegners nicht aus der Ruhe bringen und gewann klar mit 3:1.

Freddy durfte in seinem Spiel gegen eine Spielerin antreten und tat sich etwas schwer. Aber durch seinen starken Aufschlag konnte er das Spiel letztendlich mit 3:1 für sich entscheiden.

Zur Halbzeit hieß es so 5:4 für Brandlecht.

Auch im zweiten Einzel konnte Gerwin nur im ersten Satz überzeugen. Nachdem er den zweiten denkbar knapp verlor, gingen auch  Satz 3 und 4 an seinen Gegner.Timm konnte in seinem Spiel diesmal offensiver agieren und gewann ohne Probleme mit 3:0.

 Die Mitte machte mit ihren Gegnern kurzen Prozess. Holger gewann sein Spiel mit einem verlorenen Satz  3:1 und Mike sogar mit 3:0 und ist so mit 6:0 im Einzel immer noch ungeschlagen.

Freddy war  es vorbehalten den Schlusspunkt zu setzen. Er gewann sein Spiel sehr deutlich mit 3:0, wobei sogar bei einigen Bällen seine alte Klasse aufblitzte. Er konnte auch beruhigt aufspielen, weil am Nebentisch Nils schon mit 2:0 Sätzen führte und auch bei einer Niederlage von Freddy den Sieg eingefahren hätte.

Nun ist man alleiniger Verfolger der auch noch verlustfreien Wielener und so kommt es am 12.11.2011 zu einem echten Spitzenspiel in Brandlecht.

Dieser "Dritten" Mannschaft ist noch so einiges zuzutrauen.

Ein besonderer  Dank geht noch an unseren Fan Kai, der extra den Weg von Köln nach Bentheim auf sich nahm, um uns zu unterstützen

H.Raduschewski

 

 
  Heute waren schon 12 Besucher (33 Hits) hier! ++++++Copyright by Holger Raduschewski++++++  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=