TT Power Brandlecht
  2.herrenrück2011-emlichheim
 

 

2. Herren chancenlos gegen Emlichheim

Im ersten Punktspiel der Rückserie war für die Reserve der Spvgg Brandlecht – Hestrup gegen den neuen Tabellenführer SCU Emlichheim wenig zu holen.

 Unglücklich lag man nach dem Eingangsdoppeln schon mit 1 – 2 hinten. Lediglich das Doppel 3, Nüsse/Lampen konnten ihr Spiel positiv gestalten in dem Sie die Paarung  A. Ranters/Brinkmann mit 3-0 schlugen, nachdem Steinkopf/Schachner unglücklich mit 9:11 im  Entscheidungssatz gegen M.Ranters/Büter und Schwarzer/Berens glatt mit 0:3 gegen Vennegeerts/Reinicke verloren.

 Im Anschluss daran konnte Christian Schwarzer seinen Finalsieg bei den Stadtmeisterschaften gegen M.Ranters leider nicht wiederholen und verlor mit 1-3. Auch Steinkopf  hatte gegen Vennegeerts nicht den Hauch einer Chance und verlor verdient glatt mit 0-3. Somit stand es 1:4.

Jetzt  ruhten  die Hoffnungen auf das mittlere und untere Paarkreuz der Kombinierten. Der 1. Neuzugang Mike Schachner verlor jedoch sein erstes Einzel im Trikot der Kombinierten  gegen A.Ranters und Reinhold Nüsse gegen Büter jeweils mit 1:3.

Lediglich Jörg Lampen konnte im unteren Paarkreuz gegen Brinkmann deutlich mit 3-0 gewinnen. Anschließend verlor Neuzugang Nr.2, Daniel Berens gegen Reinike ebenfalls mit 1:3, so dass nach dem ersten Durchgang schon ein deutlicher Rückstand  von 2-7
zu Buche stand.

Im 2. Durchgang konnte Christian Schwarzer eine 2-0 Satzführung sowie eine 6:3 Führung im 3. Satz nicht nach Hause bringen und verlor unglücklich mit 2-3 gegen den Emlichheimer Spitzenspieler Vennegeerts. Frank Steinkopf  konnte gegen M.Ranters mit einem 3-2 seinen ersten Sieg im oberen Paarkreuz erringen.

Mike Schachner verlor danach auch sein zweites Einzel gegen Büter  und der Endstand mit  3-9  stand fest.

Lediglich Jörg Lampen der im Doppel und Einzel seine Spiele gewinnen konnte, stach aus der insgesamt durchwachsenen Mannschaftleistung hervor. Diese Partie hat gezeigt, dass es auch mit den beiden neuen Spielern sehr schwierig wird, noch den Relegationsplatz (Platz 8 von 10) zu erreichen.

Insgesamt scheint es aber in der Mannschaft zu stimmen. Der Ehrgeiz, die Trainingsbeteiligung und der Zusammenhalt sind da und damit auch die Hoffnung in den folgenden Spielen noch den einen oder anderen Punkt einzufahren.

 

 


 
  Heute waren schon 1 Besucher (49 Hits) hier! ++++++Copyright by Holger Raduschewski++++++  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=